Inhalt

Der Urlaub wird verschoben

Inhalt

Eigentlich haben wir für diese Woche Urlaub eingeplant. In Zeiten der Pandemie bedeutet das, dass man seinen Urlaub zu Hause verbringt, da reisen ja zur Zeit nicht möglich ist, zumindest bei vielen Menschen. Bei uns macht das keinen Unterschied. Wir haben durch unsere vielen Tieren eine Situation, die das reisen, und wenn es nur über’s Wochenende ist, schwierig macht. Das ist aber auch gar nicht schlimm 😊.

Wir hatten gestern darüber geredet, dass wir den Urlaub in die nächste Woche verlegen, da in dieser Woche noch Buchhaltung und Einarbeitung einer virtuellen Assistentin anstehen. Ich habe mich allerdings dazu entschieden, den Urlaub erst dann zu nehmen, wenn ich ihn mir verdient habe.

Das Problem ist, dass ich mit dem Steuerberater noch ein paar Konten abstimmen muss um den Jahresabschluss fertig zu machen. Dadurch, dass wir aber zuvor einen 6-wöchigen Projektblock gemacht haben ist da noch nicht viel passiert. Nach unserem Urlaub würde dann der nächste Projektblock starten und auch wenn ich bei dem kommenden Projekt eher eine beratende Funktion habe entsteht in den ersten 2 Wochen doch einiges an Arbeit bis man auf der Spur ist. Das bedeutet, dass sich dadurch die Zuarbeiten für den Steuerberater um weitere 2-3 Wochen nach hinten schieben würden.

Eigentlich ist Buchhaltung nicht wirklich mein Ding, aber ich freue mich darauf das Thema nächste Woche, statt, Urlaub anzugehen. Wenn ich ansonsten nur die allernötigsten Aufgaben mache und nur diese eine Aufgabe habe wird das wahrscheinlich sehr viel Spaß machen und ich werde gut damit vorankommen.

Den Urlaub werde ich wahrscheinlich aufteilen und stattdessen ein paar verlängerte Wochenenden machen.

Dieser Beitrag ist Teil 29 von 100 Days To Offload. Wenn Du mitmachen willst besuche https://100daystooffload.com