https://www.gravatar.com/avatar/2a389171c064e3f0739eea781acea0f4?s=240&d=mp

Welcome

Schreiben ist nicht einfach

Eigentlich wollte ich heute an dem Thema weiterschrieben, dass ich gestern angefangen habe. Das habe ich auch. In meinen Notizen habe ich ein paar Abschnitte weitergeschrieben. Ich habe aber das GefĂŒhl, dass ich noch nicht bei dem bin worauf ich eigentlich hinaus will bei dem Thema. Es wirkt so als wĂŒrde ich noch etwas ĂŒbersehen oder noch nicht ganz klar bekommen. Seine Gedanken un Worte zu fassen ist anstrengend. Oft weiß man nicht genau wie man etwas so formulieren soll, dass es auch Sinn ergibt.

Teil 1: Familie wird ĂŒberbewertet

FĂŒr manch einen ist das ein heikles Thema. Allzu oft und gerade wenn Familie involviert ist hĂ€lt man Beziehungen aufrecht, die einem nicht wirklich guttun. Wahrscheinlich hat jeder von uns die eine oder andere ungesunde Beziehung in seinem Leben. Familie und Freunde Ich habe schon oft erlebt, dass es einen deutlichen Unterschied zwischen Familie und Freunden gibt. Gerade bei der Familie werden viele Kompromisse gemacht, die man wahrscheinlich bei anderen Menschen nicht eingehen wĂŒrde.

Wochenplanung - bloß weg mit dem verdammten Kalender

Ich habe letzte Woche damit angefangen meine Wochen im Voraus zu planen: Arbeit persönliches Wachstum Sport … you name it Nachdem ich in der letzten Woche ganz klassisch unterwegs war, habe ich diese Woche einfach alles anders gemacht, dazu spĂ€ter mehr. Die letzte Woche Ich habe ganz klassisch mit meinen Notizen und einem Kalender die Woche durchgeplant. Da ich nicht vollkommen wahnsinnig bin hatte ich mir zuvor eine Vorlage ausgearbeitet, die mir die wöchentliche Planung erleichter.

Tagesroutine Àndern

Ich habe heute so gedacht, dass ich meine Tagesroutine noch anders nutzen muss. Ich habe mir zwar bei vielen Dingen schon die MĂŒhe gemacht sie aufzuschreiben, dennoch glaube ich, dass ich mir gerade so etwas wie wichtige Ziele und GrĂŒnde tĂ€glich ansehen sollte. Dieser Beitrag ist Teil 19 von 100 Days To Offload. Wenn Du mitmachen willst besuche https://100daystooffload.com

Dinge, die nicht so funktioniert haben, wie ich dachte.

Okay, das wird vielleicht komisch. Ich habe gerade beschlossen mich mit den FehlschlĂ€gen in meinem Leben auseinanderzusetzen. Ich bin mir fast sicher, dass dieses Thema aus ganz anderen GrĂŒnden schwierig wird als manch einer denkt. Mir fĂ€llt es schwer FehlschlĂ€ge in meinem Leben ĂŒberhaupt als solche zu registrieren. Vielleicht liegt es daran, dass ich eigentlich nie etwas bereue, sondern dankbar fĂŒr jede Erfahrung bin, die ich gemacht habe. Auf jeden Fall merke ich gerade, dass das eine Kopfnuss wird.

Die Meinung der anderen

In der heutigen Zeit ist es einfach, dass man von den Meinungen anderer beeinflusst wird. Genau genommen bekommt man die Meinung anderer nicht nur kostenlos, sondern auch ungefragt, egal ob man sie hören will oder nicht. Jeder der einen Social Media Account hat lĂ€sst seine Meinung zu einem Thema vom Stapel und pustet sie in die Welt hinaus. Bei den ist es nicht besser. Ich interessiere mich normalerweise so gar nicht fĂŒr Nachrichten, habe aber aufgrund der Pandemie im letzten Jahr einigermaßen regelmĂ€ĂŸig Nachrichten gesehen.